Bankkonto im Ausland eröffnen

Was tut man, wenn man ein Bankkonto im Ausland beantragen möchte? Leider kann man das nicht so pauschal beantworten. In manchen Ländern ist es überhaupt kein Problem. Man geht zur Bank, zeigt seinen Reisepass her und bekommt sofort ein Konto.

In anderen Ländern, zum Beispiel in den USA, sollte man eine Steuernummer besitzen, sonst bekommt man gar nichts. Das ist leider so. Möchte ein Österreicher in Deutschland ein Konto eröffnen, schaut die Sache nicht so gut aus. Hier gibt es nur sehr wenige Banken, die das erlauben. Zum Beispiel die „Deutsche Bank.“ Anfragen lohnt sich auf jeden Fall überall. Da sich die Gesetze ständig ändern und wir in der EU Leben sollte es nicht mehr so problematisch sein. In anderen Ländern ist es natürlich viel schwieriger. Manche Banken wollen einen Meldezettel sehen, andere einen Job oder eine Staatsbürgerschaft. Banken arbeiten hier sehr unterschiedlich.

Möchte man in einem ganz bestimmten Land eines eröffnen, sollte man sich konkret dort erkundigen. Direkt bei den Banken oder bei der Botschaft. So erfährt man schnell, ob man ein Konto erhält oder nicht. Eine Alternative wäre zum Beispiel Paypal. Viele überweisen bereits dort hin. Da mittlerweile auch immer mehr Firmen per IBAN und BIC überweisen, gibt es überhaupt keine Probleme mehr in Sachen Auslandsüberweisung. Egal welche Konten man besitzt. Auf jeden Fall muss man alle Einnahmen beim Finanzamt bekannt geben. Tut man dies nicht, drohen einen hohe Strafen. Das darf man natürlich nicht vergessen.