Finanzen 2018

Finanzen 2018: Das ändert sich im kommenden Jahr

Neues Jahr, neues Glück – dieser altgediente Spruch trifft bei vielen Bundesbürgern nicht nur auf Bereiche wie Beruf und Beziehungen zu, sondern auch auf die persönlichen Finanzen. Ein Großteil aller Deutschen nimmt sich feste Ziele für das kommende Jahr vor, zum Beispiel mehr Geld zu sparen, das Kapital intelligenter anzulegen oder auch die Bank zu wechseln.

Einige Änderungen muss der Bürger jedoch nicht selbst vornehmen, sie ergeben sich automatisch aufgrund von Gesetzesänderungen, Ankündigungen auf politischer Ebene etc. Wir werfen einen Blick darauf, was sich im Jahr 2018 im Finanzbereich alles ändern wird.

Änderungen bei Banken

Onlinebanking

Insbesondere beim Verbraucherschutz ändert sich im Jahr 2018 einiges. Bereits am 13. Januar treten neue Regeln für das Onlinebanking in Kraft, die insbesondere Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen betreffen. Mit diesen Regularien soll einem Missbrauch sowohl im Onlinebanking als auch bei Debit- und Kreditkarten besser vorgebeugt werden.

Wertpapiergeschäfte

Auch im Bereich der Wertpapiergeschäfte wird es in 2018 Neuerungen geben. Diese betreffen insbesondere die Beratung. Jedes Kundentelefonat mit einem Berater, aus dem ein Wertpapierkauf resultieren kann, muss zukünftig mitgeschnitten werden. Zudem gilt ab 2018 eine sogenannte Geeignetheitserklärung – demnach muss die Bank ihren Kunden ganz genau darlegen, warum ein im Rahmen der Beratung empfohlenes Wertpapier besonders geeignet ist, des Kunden Anlagewünsche zu erfüllen.

Gesetzliche Rente

Rentenerhöhung

Bereits 2017 waren die Renten um 1,90 % im Westen und um 3,59 % im Osten gestiegen. Und auch in 2018 wird eine Rentenerhöhung angestrebt. Außerdem wird der Beitrag zur Rentenversicherung im Jahr 2018 niedriger ausfallen. Eine Senkung auf 18,6 Prozent gilt bereits als sicher.

Immobilien

Neues Bauvertragsrecht

Ebenfalls im Jahr 2018 tritt ein neues Bauvertragsrecht in Kraft. Künftig müssen Bauverträge verbindliche Angaben über den Fertigstellungstermin des Objektes enthalten, außerdem muss vor Vertragsschluss eine detaillierte Baubeschreibung angefertigt werden. Für Verträge, die nicht über einen Notar abgeschlossen wurden, gilt ab 2018 ein 14-tägiges Widerrufsrecht.

Weitere Änderungen in Kurzform:

  • Kindergeld: Erhöhung um zwei Euro monatlich
  • Riester Rente: Erhöhung der maximalen Grundzulage von 154 auf 175 Euro pro Jahr
  • Steuererklärung: Fristverlängerung für die Abgabe auf den 31. Juli des Folgejahres
Zinsen

Strafzinsen: Wen treffen sie tatsächlich?

Von jeder vierten deutschen Bank wird darüber nachgedacht, ob Minuszinsen bei den Kunden erhoben werden sollen oder nicht. Um das eigene Guthaben zu sichern, können Verbraucher wie folgt reagieren!

Eine Umfrage der Bundesbank und der Finanzaufsicht Bafin, die unter 1555 kleinen und mittelgroßen Kreditinstituten erhoben wurde, hat ergeben, dass jede vierte Bank sich vorstellen kann, in Zukunft Strafzinsen zu erheben. Was muss der Kunde in dem Fall befürchten und wie kann der Kunde vermeiden, sein Geld zu verlieren. weiterlesen

Bausparen

Die Bausparkassen und alte Kundenverträge

Bausparen ist eine recht gute Investition. Vor allem dann, wenn man sich in späteren Jahren zum Ziel gesetzt hat, einmal eine Immobilie zu erwerben und dazu das finanzielle Poster im Hintergrund benötigt. Im Allgemeinen zahlen interessierte Kunden beim Abschluss eines Bausparvertrages eine bestimmte Summe an Geld ein und erhalten darauf Guthabenzinsen. Diese Verträge laufen dann einige Jahre, wobei die meisten eine Laufzeit von sieben bis zehn Jahren haben. Ist das angesparte Geld aus dem Bausparvertrag fällig, kann dieses in Form eines zinsgünstigeren Darlehens abgerufen werden. Hiermit lassen sich große Wünsche erfüllen. Die Zinsen, welche der Kunde auf einen solchen Bausparvertrag bekommt, sind ständigen Schwankungen ausgesetzt und liegen heute meist unter einem Prozent. weiterlesen

Der Handel mit CFDs wird explodieren

In Deutschland gibt es 100.000 CFD-Trader. Seit Jahren bleibt die Zahl der Händler auf diesem hohen Niveau. Ab 2016 wird die Anzahl sprunghaft zunehmen, denn dann führen zehn europäische Staaten die Finanztransaktionssteuer ein. Der Verkauf einer Aktie wird dann mit 0,1 Prozent und eines Derivates mit 0,01 Prozent besteuert. Welche Effekte die Mehrwertsteuer auf den Handel mit CFDs hat, klären wir in diesem Artikel. weiterlesen

IBAN im Internet berechnen und prüfen

Wenn bei Dingen, die einem vertraut sind, Veränderungen anstehen, führt das bei Verbrauchern nicht selten zu Verunsicherung. Ein typisches Beispiel dafür ist die Einführung der SEPA-Überweisung, die seit August 2014 die alten Überweisungsverfahren abgelöst hat. Die bis dahin in Deutschland übliche Identifizierung eines Kontoinhabers durch Kontonummer und Bankleitzahl wich einer internationalen Bankkontonummer und einem BIC-Code zur Identifikation von Geschäftsstellen im Zahlungsverkehr. Von den Banken und anderen verbraucherfreundlichen Instituten wurden die Kunden seit 2008 langsam an das neue System herangeführt. Inzwischen gilt die Umstellung als gelungen, obwohl es vereinzelt durch fehlerhafte IBAN-Rechner zu Problemen kam.

Gründe für die Einführung von IBAN und BIC

weiterlesen

Bank Coop verschickt Kontoauszüge an die falschen Personen

Das Bankgeheimnis gehört hierzulande aber sicherlich insbesondere auch in der Schweiz zu den wertvollsten und höchsten Gütern. Die Verlässlichkeit der Schweizer Geldinstitute in diesem Bereich war nahezu sagenumwoben, so dass sich zahlreiche Kunden aus dem In – und Ausland äußerst sicher fühlen konnten. Doch nun schlug ein Ereignis dermaßen ein und hob damit die Grundfeste aus den Angeln, denn die Bank Coop verschickte Kontoauszüge zum Jahresende an die falschen Personen.

Dass dieses die Privatsphäre tatsächlich bis ins Mark erschütterte, lässt sich anhand der Stimmen der Betroffenen nur annähernd erahnen. Mehrere tausend betroffene Kunden sehen durch diese Aktion das so gerühmte Schweizer Bankgeheimnis stark angekratzt, ja sogar ausgehebelt. Doch wie konnte es eigentlich zu diesem bemerkenswerten Faux Pas kommen? Nach Insiderangaben zufolge wurde ein Programmfehler im Rechensystem als Verursacher ausgemacht. weiterlesen

US-Börsenaufsicht untersucht Hypotheken-Deals der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank sorgt aktuell wieder einmal für negative Schlagzeilen. Gerade erst musste die größte der nationalen Banken eine Milliardensumme zahlen. Aufgrund einer Untersuchung der US Behörden wurden äußerst dubiose Hypotheken Geschäfte aufgedeckt, die Anlass für die Zahlung gewesen sind. Nun ermittelt und untersucht die US Börsenaufsicht weitere Hypotheken – Deals der Deutschen Bank aus der Zeit nach Beginn der Finanzkrise aus dem Jahr 2008.

Der Vorwurf lautet, dass das renommierte Geldinstitut zahlreiche Kunden, Großanleger, Hedgefonds und Banken in hohem Maße dadurch übervorteilt haben sollen, indem sie die Wertpapiere zu künstlich überhöhten oder absichtlich niedrig gehaltenen Kursen verkauft oder respektive gekauft haben sollen. Durch diese bewusst falsch ausgewiesenen Bewertungen sollen demnach erneut Schäden in Milliardenhöhe entstanden sein.
weiterlesen

Tagesgeld mit Girokonto: Postbank senkt Zinsen auf 0,25%

Die Postbank hat zum 01. Juni 2013 die Zinsen für das Tagesgeldkonto mit einer Einlage von bis zu 500.000 € von 0,35 % auf 0,25 % gesenkt. Dieses Produkt ist zudem ausschließlich nur in Verbindung mit einem dortigen Girokonto erhältlich. Darüber hinaus erhält der Kunde eine einmalige Gutschrift in Höhe von 50.00 €, sofern er dieses Girokonto in dieser Form aktiviert. Die Kontoinhaber haben jederzeit per Online oder auch telefonischen Zugriff auf ihr Konto, wobei die Kontoführung kostenfrei ist.

Bestimmte Rechte vorbehalten von Metro Centric

Die entsprechenden Zinsgutschriften erfolgen jährlich, eine monatliche Grundgebühr ist hier, unabhängig vom Geldeingang, ebenfalls nicht vorgesehen. Sämtliche Geldtransfers sowei Buchungsvorgänge bleiben ebenso kostenlos, wobei auch die kostenfreien Barverfügungen an den bundesweit etwa 9000 Geldautomaten inkludiert sind. Die übliche Jahresgebühr in Höhe von 22.00 € für eine Visa Card entfällt im ersten Jahr der Nutzung, so dass auch die herkömmlichen Fixkosten nicht zusätzlich den Geldbeutel der Kontoinhaber belasten.

Dennoch bleibt festzustellen, dass  weitaus bessere Optionen im Segment des Tagesgelds zur Verfügung stehen, da zahlreiche Anbieter erheblich bessere Konditionen für ihre Produkte auf dem Markt anbieten. Aus diesem Grunde ist es zu empfehlen, die verschiedenen Geldinstitute und deren Modelle miteinander zu vergleichen, um letztlich das Spitzenprodukt von dem Top Anbieter herausfiltern zu können.

Warum vergleichen notwendig ist

Der Markt beschert den Sparern und Anlegern eine Fülle von Banken und anderweitigen Geldinstituten, die umfangreiche Produkte in ihrem Portfolio führen. Kaum ein Laie dürfte sich in der Lage sehen, aus diesem Tarifdschungel das tatsächlich beste Angebot ohne entsprechende Hilfsmittel wie einen Vergleichsrechner auswählen zu können. Durch einen entsprechend sorgfältig vorgenommenen, kostenlosen und unverbindlichen Vergleich wird man alles Anbeiter auf das Preis – Leistungsverhältnis hin überprüfen können.

Dieses bietet den Kunden die Möglichkeit, sich einen entsprechenden Überblick über sämtliche Optionen zu verschaffen, um daraus letztlich den Spitzenreiter in diesem bereich herausfiltern zu können. In der Folge erhält man die bestmöglichen Konditionen und wird die optimale Rendite erzielen können. Die Vorzüge des Vergleichs sind offenkundig und werden schnell zu erkennen sein wie zum Beispiel

  • Sämtliche Anbieter im Ranking in der Übersicht
  • Höhe der Zinsen im Überblick
  • Höhe der zu erwartenden Rendite wird übersichtlich dargestellt
  • Verschiedene Modelle bezüglich der Zinsgutschriften (Zinseszinseffekt beachten)
  • Konkrete Hintergrund – Infos zu den unterschiedlichen Anbietern

Anhand dieser kurzen Auflistung wird deutlich, dass sich ein Vergleich auch im Bereich der Anbieter von Tagesgeldkonten sicherlich als lohnenswert erweisen wird. Hierbei erhält man die besten Möglichkeiten und Tarife, so dass im Grunde kein Weg an einer sorgsamen Überprüfung und einem ordentlichen Vergleich vorbeiführen wird.

Warum wurden die Zinsen gesenkt?

Die zahlreichen Anleger, Sparer und Investoren hinterfragen sich sicherlich, aus welchem Grund auch bei der Postbank die Zinsen auf schmale 0,25 % gesenkt worden sind. Analysten und Experten vertreten hierzu die Auffassung, dass diesem Szenario diverse Gründe zugrunde liegen. Zum einen wird der Europäische Zentral Bank ein hohes Maß an Mitschuld angedacht. Diese hatte vor kurzem den Leitzins auf ein historisches Tief gesenkt. Obwohl sich die Banken und anderweitigen Geldinstitute dadurch erheblich selbst günstiger Geld leihen können, werden diese idealen Voraussetzungen nicht an die Kunden weiter gereicht. Daneben spielen auch die aktuellen Geldmengen eine nicht unerhebliche Rolle.

In manchen Staaten wird frisches Geld gedruckt wie es in der jüngsten Vergangenheit nicht zu erleben war. Die Angst vor Inflationen in großem Ausmaß greift weltweit um sich, auch wenn es aktuell hierzulande nicht unbedingt zu befürchten ist. Es ist zu vermuten, dass neben der Postbank auch weitere Geldinstitute ihre Zinsen für das Tagesgeld absenken werden, wobei die durchschnittlichen Zinssätze bei vielen Banken dennoch erheblich höher liegen. Den Kunden bleibt daher nur zu empfehlen, den Markt permanent zu beobachten und durch Vergleiche und Prüfungen den Top Anbeiter für sich zu nutzen.

Targobank sucht 200 Auszubildende deutschlandweit

In diesem Jahr sucht die Targobank über 200 Auszubildende deutschlandweit. Eigenen Angaben zufolge sollen 247 neue Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Sparten ausgebildet und gefördert werden. Nach aktuellem Stand bestehen in diesem Zusammenhang wirklich sehr gute Entwicklungschancen für die Auszubildenden. Bekanntermaßen besitzt die Targobank, die in der Vergangenheit unter Citibank firmierte, traditionell einen hohen Anteil an Auszubildenden, wobei nach Aussage von Verantwortlichen sich das Unternehmen in diesem Jahr für den angestrebten Wachstumskurs weiter verstärken möchte.

Aus diesem Grund wurde die Zahl der Ausbildungsplätze gegenüber den Vorjahren nochmals erhöht. Die Targo Bank bildet nach eigenen Angaben für das eigene Unternehmen aus, wodurch die Auszubildenden sehr gute Optionen haben, im Anschluss an erfolgreiche bestandene Lehrzeiten und Studienzeiten auch in diesem Part übernommen zu werden. Den künftigen Auszubildenden und Studienteilnehmern wird, so das Unternehmen, auch unter dem neuen Namen ein sehr gutes Entwicklungspotenzial geboten. In diesem Zusammenhang wird bekannt, dass Interessierte sich ab sofort bewerben können. Der Ausbildungsbeginn ist demnach am 01. August 2013.

Vielfältige Möglichkeiten im Rahmen der Ausbildung

© Depositphotos.com/ Uriy Rudyy

Die Targo Bank vergibt 247 Ausbildungsplätze, beginnend ab dem 01. August 2013. Hier stehen unterschieldiche und zugleich auch vielfältige Optionen für die Interessenten zur Verfügung. Die breit gefächerten Angebote erfordern natürlich auch die entsprechenden Schulabschlüsse. Während des dualen Studiums werden zugleich Praxis und internes Wissen und entsprechende Studieninhalte vermittelt. Somit ist man in der Lage, zu studieren und durch seine Tätigkeit bei der Targobank auch direkt Geld zu verdienen. Während dieser Zeit wird man bereits auf seine möglichen künftigen Aufgaben innerhalb der Bank vorbereitet und es werden daneben auch Chancen für die persönliche Karriere aufgezeigt, sofern man das Studium erfolgreich abschließen wird.

Bei der Ausbildung verspricht das Unternehmen den Interessenten, dass graue und trockene Theorie in ihrer Bank längst der Vergangenheit angehören. Dieses wird auch von aktuellen Auszubildenden in dieser Form bestätigt. Praktische Erfahrungen sammeln, learning by doing, lernen, Verantwortung zu übernehmen sowie die Möglichkeit, eigene innovative Ideen einzubringen gehören hier zum Alltag der Auszubildenden, wodurch im Grunde ein direkter Einstieg in das Berufsleben vorbereitet wird. Aktuell bietet die Targobank folgende Stellen zur Ausbildung und zum Studium an

  • Duales Studium Bachelor of Arts Fachrichtung Bank und Vertrieb ( 6 )
  • Bankkaufmann – / -Frau  ( 230 )
  • Bürokaufleute ( 6 )
  • Fachinformatiker ( 1 )
  • Duales Studium Bachelor of Arts Fachrichtung International Business and Social Sciences für das Targobank Dienstleistungscenter in Duisburg       ( 10 )

(in Klammern die zu vergebenden Ausbildungs – bzw. Studienplätze)

Anhand dieser Auflistung wird deutlich, dass hier ein breites Spektrum angeboten wird, wobei naturgemäß insbesondere vorrangig Ausbildungsplätze an künftige Bankkaufleute zu vergeben sind. In diesem Segment setzt die Targobank auf junge, motivierte und dynamische Mitarbeiter, die im eigenen Haus bereits von Beginn an ihre Erfahrungen gesammelt haben. Doch auch die abwechslungsreichen, dualen Studiengänge bieten den Interessenten abwechslungsreiche und vor allem erfahrungsreiche Perspektiven, die sie sicherlich für ihr Fortkommen künftig nutzen werden. Fachinformatiker können ihr Hobby in diesem bereich zum Beruf machen und werden somit für spannende künftige Aufgaben bestens vorbereitet sein.

Wiederholte Auszeichnung für die Targobank

Das Jahr 2012 war für das Unternehmen nicht nur wirtschaftlich ein Erfolg, sondern auch auf dem Arbeitsplatzsektor konnten offenbar verdientermaßen Lorbeeren geerntet werden. So erhielt die Targobank im Jahr 2012 bereits zum sechsten Mal in Folge das Qualitätssiegel, mit denen üblicherweise alle Top Arbeitgeber in Deutschland ausgezeichnet werden.

Diese Auszeichnung wird jährlich durch das CRF Institut an die besten Arbeitgeber in der Bundesrepublik Deutschland verliehen, wobei hier als wichtige Bemessungskriterien beispielsweise Jobsicherheit, Vergütung, Marktposition, Entwicklungsmöglichkeiten, Work – Life – Balance oder auch die Unternehmenskultur bewertet worden sind. In allen Kriterien konnte das Unternehmen offenbar punkten, so dass es letztlich verdientermaßen zur Verleihung der Auszeichnung gekommen ist. Für künftige Auszubildende ist dieses sicherlich ein ergänzender Orientierungspunkt, um möglicherweise hier ihre Ausbildung zu starten.