Bitcoin / Blockchain

Die Blockchain: Entwickelt sie sich zu einer neuen Anlageklasse?

In der Blockchain sehen namhafte Investoren ein neue Anlageklasse, von anderen wird die darauf basierende Kryptowährung, wie der Bitcoin, fuer Betrug gehalten. Das sollten Anleger über die Zukunft der digitalen Anlage wissen.

Über die Bedeutung der Blockchain für Investoren wird eine kontroverse Diskussion geführt. Der Vorsitzende der amerikanischen Großbank JP Morgan, Jamie Dimon, bezeichnete die „Kryptowährungen“ wie Bitcoin, die auf der Blockchain basieren erst kürzlich als Betrug. Doch namhafte Investoren, wie Kyle Bass oder Marc Andreessen sehen auf der anderen Seite die Blockchain als eine neue entstehende Anlageklasse, neben Aktien, Bargeld, Rohstoffen, Anleihen und alternativen Anlage wie Private Equity sowie Hedge Fonds und Immobilien.

Wie sollte man sich als Anleger verhalten?

Noch niemand kann derzeit korrekt vorhersagen, wie sich die digitalen Werte oder die „Blockchain Assets“ weiterentwickeln werden, insbesondere auch nicht bei Bitcoin. Somit hängt das Verhalten als Anleger maßgeblich von der eigenen Analyse, Einschätzung und Überzeugen ab.

Wer sich vorstellen kann, dass sich Blockchain Assets inklusive der Kryptowährungen wie Bitcoin zu einer neuen Anlageklasse entwickeln, dann kann darüber nachgedacht werden, einen kleinen Teil des Vermögens in diesen Bereich zu investieren. Geht die Anlage schief, dann ist der Verlust verschmerzbar. Doch steigt der Wert in den nächsten 10 Jahren noch einmal um 1000 Prozent, was einige Agenturen sogar mit Blick auf die Theorie des „digitalen Golds“ erwarten, dann hat sich das Vermögen im Vergleich zum Ausgangswert vervielfacht.

Doch wird kein Wert in der digitalen Währung gesehen, und es werden unter Umständen sogar staatliche Verbote zur Verteidigung des Geldmonopols erwartet und man ist überzeugt davon, dass es zu einem Zusammenbruch wie bei der Tulpenmanie kommt, der sollte nicht in die Kryptowährung investieren. Wer dennoch an den Vormarsch der Blockchain Technologie glaubt, für den ist ein Investment in digitale Assets im Bereich Smart Contracts und dezentrale Applikationen eine Überlegung wert.