Baukindergeld und Kinderzulage

Diese besondere Förderzulage wurde nur privat genutzte Immobilien erteilt. Diese müssen vor dem 01. Januar 2006 gekauft worden sein oder es musste bis zu diesem Zeitpunkt eine gültige Baugenehmigung vorliegen. Sofern diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann eine Kinderzulage gewährt werden, sofern der Anspruch auf eine Eigenheimzulage vorliegt.

Die Kinderzulage, die auch umgangssprachlich als Baukindergeld bezeichnet wird, erfolgt für jedes Kind, das im Haushalt lebt. Gezahlt wird längstens für 8 Jahre. Die Auszahlung erfolgt dabei direkt im Verbund mit der Eigenheimzulage, zum jeweils 15. März eines Jahres. Die Höhe beläuft sich auf 767 Euro.

Die Kinderzulage konnte ferner nur gewährt werden, wenn die im Haushalt lebenden Kinder unter 18 Jahren waren oder aber sie zwischen dem 18. und 27. Lebensjahr in einer Ausbildung stehen. Ersatzweise einen Wehrdienst leisten oder ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren. Sofern die Kinder den Haushalt verlassen, erlischt auch der Anspruch auf die Förderzulage.