Berichtigungsaktie

Die Berichtigungsaktie ist auch als so genannte Gratisaktie bekannt. Diese wird zugeteilt, wenn die Aktiengesellschaft das Kapital aus eigenen Mitteln erhöht. Damit erhalten die Aktionäre für die bereits bestehenden Aktien eine neue Aktie hinzu. Also die Berichtigungsaktie.

Insgesamt verringert sich damit zunächst der Aktienkurs des Unternehmens. Dennoch bleibt das Aktienvermögen des Aktionärs davon unberührt und mit der Berichtigungsaktie weiterhin identisch.