Deflation

Setzt eine Deflation ein, verringert sich die Geldmenge, die sich im Umlauf einer Volkswirtschaft befindet. Dabei wird in der Folge auch die Nachfrage nach Waren und Dienstleistungen nachlassen und das Angebot deutlich unterschreiten.

Bei einer anhaltenden Deflation sind die Preise fallend. Daraus entsteht ein Kreislauf, der starken Druck auf die Unternehmen ausübt. Oft können diese dann kaum noch kostendeckend produzieren und fahren die eigenen Investitionen stark zurück.

Aus einer Deflation entsteht schnell eine Rezession und im schlimmsten Falle sogar eine Depression. Das Einkommen sinkt, die Arbeitslosigkeit steigt und die Gewinne der Unternehmen fallen weiter.