Floater

Bei einem Floater handelt es sich um eine Anleihe (also Schuldverschreibung, Bond) mit einem variablen Zinssatz. Hierbei wird der Zinssatz in regelmäßigen Abständen angepasst. Oft erfolgt die Anpassung quartalsweise. Maßgabe dabei ist zum Beispiel der Referenzzinssatz (Euribor).

Der Vorteil für den Anleger kann darin liegen, dass er immer den Zinssatz bekommt, der den eigentlichen Verhältnissen am Kapitalmarkt entspricht.