Indexzertifikat

Aufgebaut und in der Funktionsweise identisch ist ein Indexzertifikat wie ein Indexfonds. Hierbei wird ein Index 1:1 abgebildet. Auch der Wert entwickelt sich dabei nach dem Referenzmaßstab.
Jedoch im Gegensatz zu einem Fonds stellt ein Zertifikat kein Sondervermögen dar. Somit ist das Vermögen bei einer möglichen Insolvenz des Herausgebers nicht geschützt. Es handelt sich also um eine Inhaberschuldverschreibung.

Wenn der Emittent pleitegeht, wird das vorhandene Zertifikat wertlos. Wem das Risiko jedoch zu hoch ist, sollte grundsätzlich zu Fonds greifen. Bestes Beispiel für das Risiko bei Zertifikaten ist Lehman Brothers.