Kupon

Eine in Prozent ausgedrückte Nominalverzinsung einer Anleihe. Der Begriff Kupon reicht lange zurück. Damals, als Aktien und Anleihen noch als Papier ausgegeben wurden, was das stets mit einem Kuponbogen versehen.

Dabei berechtigten die einzelnen Kupons den Eigentümer stets dazu, seine Zins- und Dividendenansprüche aus dem Wertpapier wahrzunehmen. Heute hingegen geschieht das automatisch. Die Die Kupons werden von den Banken eingezogen und Zinsen sowie Dividenden dann automatisch auf dem Konto gutgeschrieben.