Umschuldung

Wer ein Darlehen durch ein neues Darlehen bei einem anderen Kreditgeber ablöst, nimmt damit eine Umschuldung vor. Die Gründe für eine Umschuldung können vielfältig sein. Oft besteht damit die Möglichkeit mehrere Darlehen in einem Gesamtbetrag umzuschulden und so seine Kreditverpflichtungen nur noch an einen Kreditgeber zu entrichten.

Interessant kann eine Umschuldung auch dann sein, wenn die bisherige Zinsbindung des alten Darlehens ausläuft. Sofern die neuen Konditionen für die Verlängerung nicht akzeptiert werden, kann das bestehende Darlehen einfach durch ein andere Kreditinstitut abgelöst werden.

Aber eine Umschuldung kommt auch dann vor, wenn ein Kredit mit variablen Zinsen (gerne als Gleitzins-Darlehen bezeichnet) von einem anderen mit Zinsfestschreibung abgelöst wird. Es kann aber auch ein kurzfristiger Kredit mittels einer Umschuldung in ein langfristiges Darlehen umgewandelt werden.