Wer benötigt einen Finanzberater?

Private Altersvorsorge und damit der private Vermögensaufbau werden immer wichtiger. Das weiß im Prinzip jeder, aber kaum ein Mensch weiß, wie er das sinnvoll anstellen kann. Vermögen und Finanzberatung sind Angelegenheiten für Reiche, diese Meinung ist weiterhin vorherschend. Dabei können gerade weniger vemögende Menschen von einer guten Beratung besonders profitieren. Sie ist jedoch nicht leicht zu finden.

Finanzberater – ein Berater nur für Reiche?

Zwar gibt es tatsächlich Finanzberater, die sich nur um die reiche Klientel kümmert, aber es gibt auch Ausnahmen. Schließlich sind es ja die „kleinen Leute“, die den größten Beratungsbedarf haben. Ihre Rente wird später kaum ausreichen, um all das zu tun, wofür man dann endlich die Zeit hätte: ein neues Hobby lernen oder weite Reisen unternehmen. Mit einer privaten Altersvorsorge schafft man sich ein zusätzliches Einkommen. So lässt sich sicher der eine oder andere Wunsch im Alter erfüllen.

Unter www.tgi-partner.de finden Sie ein gutes Beispiel, was eine solche Beratung beinhalten kann. Nach einer kostenlosen Erstberatung können Sie entscheiden, wie es weitergehen soll. Schon mit geringen Sparraten werden Sie im Laufe der Zeit ein kleines Vermögen ansammeln. Auch in Versicherungsangelegenheiten oder bei der Baufinanzierung kann Ihnen ein guter Fiananzberater hilfreich zur Seite stehen und Ihnen manch unnütze Ausgabe erparen. Eine ganzheitliche Finanzberatung umfasst auch den Bereich der Vorsorgevollmacht oder das Testament. Damit im Ernstfall alle finanziellen Dinge nach Ihren Wünschen ablaufen können, müssen entsprechende Dokumente erstellt werden. Ihr Finanzberater weiß, wie Sie hier vorgehen müssen.

Was leistet ein Finanzberater?

Ein guter Finanzberater berät seine Klienten in allen finanziellen Angelegenheiten und versucht nicht, ihnen einfach irgendwelche Anlageprodukte zu verkaufen. Im Gegenteil, er verkauft Ihnen nichts, sondern er berät Sie nur. Sie möchten gern ihre Versicherungen neu regeln, weil sich Ihre Familiensituation geändert hat? Mit einem Sparplan wollen Sie für die Ausbildung Ihres Kindes vorsorgen? Kein Problem, wenn Sie einen guten Finanzberater zur Seite haben. Er hilft Ihnen, im Dschungel der Versicherungen das für Ihre Situation am besten passende Angebot zu finden. Er kennt auch die aktuellen Konditionen für Sparpläne und kann Ihnen die entsprechende Bank oder einen Fondsparplan empfehlen.

Wollen Sie ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen, dann werden Sie vermutlich einen Kredit dafür aufnehmen müssen. Auch hier kann eine Finanzberatung Ihnen manche Arbeit abnehmen. Ein kompetenter Berater informiert Sie über Födermöglichkeiten, Zuschüsse und zinsvergünstigte Kredite, die für Ihren Hauskauf oder Ihr Bauvorhaben in Frage kommen könnten. Er kennt auch die aktuellen Konditionen für Immobilienkredite und kann Ihnen eine maßgeschneiderte Finanzierung präsentieren. Haben Sie schon eine gewisses Kapital angespart und suchen eine renditestärkere Anlageform, dann weiß Ihr Finanzberater auch hier einen Rat.

Der ideale Finanzberater

Im Idealfall steht bei der Finanzberatung der Klient mit seinen Vorhaben und Bedürfnissen im Mittelpunkt, auch wenn er noch kein großes Vermögen angesammelt hat. Der Berater ist an keine Bank gebunden und wird nicht über Provisionen bezahlt. Dafür verkauft er Ihnen auch keine Produkte, die Sie gar nicht gebrauchen können. Er wird sich bemühen, Ihnen Wege aufzuzeigen, mit denen Sie zum Beispiel bei Ihren Versicherungen Geld sparen können und trotzdem gut versichert sind.

Denn nur zufriedene Klienten bleiben dem Berater treu oder empfehlen ihn sogar weiter. Ein guter Berater wird Ihnen auch all Ihre Fragen beantworten. Schließlich ist er der Fachmann und Sie sollten nie in Finanzprodukte investieren, die Sie nicht verstanden haben. Die Verantwortung für Ihr Vermögen liegt immer bei Ihnen, egal wie gut Ihr Berater ist. Ihr Finanzberater sollte Ihnen nur Tipps und Anlageempfehlungen geben. Es sei denn, Sie übertragen Ihm die gesamte Vermögensverwaltung. Aber selbst dann sollten Sie sich immer informieren lassen und selber den Überblick über Ihr Vermögen bahlten. Schließlich ist es Ihr Geld, um das es geht.