Kurze FAQ zu geschlossenen Fonds

Im Unterschied zu den so genannten offenen Investmentfonds können Investoren bei einem geschlossenen Fonds nur innerhalb eines gewissen Zeitraumes ihre Anlage platzieren. Dieser Platzierungszeitraum startet mit dem Vertrieb des Fonds. Der Vertriebsstart muss bereits vorab durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht genehmigt werden, wobei auch die Publikation in den Printmedien bereits vorausgegangen sein muss.

Sofern ausreichend Anleger vorhanden sind und das erforderliche Kapital dadurch eingesammelt worden ist, wird dieser Fonds geschlossen. Weitere Fondsanteile werden durch den Anbieter nunmehr nicht mehr angeboten. Die Erwerber von Fondsanteilen werden durch diese Anlage mit allen Gewinnchancen aber auch mit sämtlichen Risiken, die damit verbunden sind, einbezogen. Insbesondere Immobilien und Regenerative Energien sind hierbei als Schwerpunkte anzusehen.

weiterlesen