Immobilienbewertung und Gutachten für Grundstücke und Immobilien

Wer sich mit der Absicht trägt, eine Immobilie zu erwerben, wer bereits im Besitz eines eigenen Objekts ist oder auch für Makler sind eine Immobilienbewertung und Gutachten für Grundstücke und Immobilien im Grunde unerlässlich. Als Käufer einer Immobilie ist man aufgrund dieser Angaben perfekt über den tatsächlichen Marktwert des Hauses oder der Wohnung informiert und kann entsprechend gut vorbereitet und gestärkt in die Verhandlungen eintreten.

Auch Besitzer einer Immobile erfahren auf diesem Wege den aktuellen Wert ihres Hauses und des Grundstücks. Dieses kann erforderlich sein, sofern man das Objekt verkaufen möchte, da man nunmehr die Angelegenheit perfekt taxieren kann. Daneben ist es aber auch nicht unerheblich zu erfahren, ob sich der Wert des Hauses oder der Wohnung gesteigert haben könnte und man somit eine perfekte Rendite erreicht haben könnte. Für Makler ist dieses ebenfalls interessant, da aufgrund der Ergebnisse der Bewertungen und Gutachten entsprechende Analysen erfolgen können.

Wichtige Kriterien sind zu beachten

 

© Depositphotos.com/ Yuri Arcurs

Das Verfahren der Immobilienbewertung ist gesetzlich verankert und dient im Grunde zur Wertermittlung einer bestimmten Immobilie sowie des Grundstücks. Wer eine Immobilie und ein Grundstück von einem Gutachter bewerten lassen möchte, der sollte in diesem Bereich wichtige Kriterien beachten. Es sollten in diesem Falle seriöse und unabhängige Gutachter gefunden werden, die entsprechend neutral an die Sache herantreten. Schließlich geht es letztlich hierbei in den meisten Fällen um sehr hohe Geldsummen.

Die Sachverständigen sollten daher möglichst von den Industrie- und Handelskammern zugelassen sein oder aber, als freie Sachverständige entsprechende Zertifikate vorweisen können. Zudem wird vorausgesetzt, dass sie über ein hohes Maß an Kompetenz auf dem Immobiliensektor verfügen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, so steht der Bewertung der Immobilien und Grundstücke im Grunde nichts mehr im Wege. Die Sachverständigen besitzen die Option, unterschiedliche Bewertungen und Gutachten vornehmen zu können wie zum Beispiel

  • Ermittlung des Wertes im Rahmen eines Verkaufs
  • Werteermittlung zum Zwecke der Beleihung
  • Feststellung des Einheitswertes
  • Ermittlung des Wertes zum Zwecke der Versicherung des Objekts
  • Bewertungen bezüglich einer Zwangsversteigerung oder erblichen Auseinandersetzungen
  • Festlegung des Grundbesitzwertes

Anhand dieser Auflistung, die noch durch weitere Optionen ergänzt werden kann, lässt sich schnell erkennen, dass es durchaus vorteilhaft ist, eine entsprechende Immobilienbewertung durch unabhängige und seriöse Gutachter vornehmen zu lassen. Dieses trifft naturgemäß auch auf eine Immobilienbewertung aus Nürnberg zu, da auch hier die gleichen Maßstäbe angelegt werden sollten, um den tatsächlichen Wert von Haus und Grundstück zu erlangen. Aufgrund der Vielfalt der Bewertungsoptionen werden nahezu sämtliche Optionen durch die Sachverständigen ausgeschöpft, so dass sicherlich für jede Zielgruppe in diesem Bereich eine entsprechende Maßnahme vorgenommen werden kann.

Auch online selbst Bewertungen vornehmen

Bevor man ein Objekt oder ein Grundstück vor Ort durch unabhängige Sachverständige begutachten und bewerten lassen möchte, kann man diese Bewertung zudem naturgemäß auch Online persönlich vornehmen. Das Handling ist zumeist unproblematisch und einfach. Die vorgegebenen Masken sind mit den entsprechend geforderten Daten zu befüllen, wobei im Anschluss ein neutrales und aufschlussreiches Ergebnis präsentiert wird.

Diese Auswertung dient sicherlich bereits vorab als nützliche Orientierungshilfe und kann durchaus als Maßstab für weitere Verhandlungen und Gespräche genutzt werden. Anhand dieser Bewertung, die jedoch nur mit den eingegebenen Daten und Fakten erfolgen kann, lässt sich dann schnell der aktuelle Marktwert des Objektes erfahren, so dass man im Grunde sofort mit diesem Ergebnis arbeiten kann.

Daneben ist diese Form der Bewertung sicherlich erheblich günstiger als die Prüfungen, die durch Sachverständige vorgenommen werden. Daher ist es in jedem Fall notwendig, die realen Daten einzupflegen sowie so viele konkrete Fakten wie möglich anzugeben. Nur auf diese Art und Weise ist ein realistisches Urteil zu erwarten. Eine Immobilienbewertung sollte in dieser Form immer dann vorgenommen werden, so lange man sich in der so genannten Orientierungsphase befindet und man möglicherweise schlagkräftige Argumente bei künftigen Verhandlungen benötigt.